Offene Türen am ForschungsCampus Gatersleben

15. Juni 2019, 10–16 Uhr

Auch in diesem Jahr haben wir uns ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie einfallen lassen. Alle Veranstaltungsangebote sind kostenfrei! Und für alle Altersklassen ist etwas dabei.

Einladung, Download Flyer IPK Gatersleben
Flyer Download

Programm 2019

Das gesamte Programm in chronologischer Reihenfolge finden Sie hier nach Kategorien sortiert. Wie gewohnt bieten Ihnen unsere Mitarbeitenden eine #Vielfalt an:

Highlights 2019

Die Highlights in diesem Jahr auf einen Blick:

10 Uhr – Hörsaal, Station 1

Begrüßung und Einführung

Wie jedes Jahr zum Tag der offenen Türen begrüßt der geschäftsführende Direktor des IPK, Prof. Dr. Andreas Graner, die Besucher mit einem kurzen Überblick über die wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Campus.  

10:15 Uhr – Hörsaal, Station 1

Autoren-Vortrag: „Alexander von Humboldt. Die Erfindung der Natur“

Die Bestseller-Autorin Andrea Wulf reiste nicht nur auf den Spuren Alexander von Humboldts, sie ist auch die erste Frau, die eine Biografie von dem Naturforscher verfasste. Von der Reise und was sie mit Humboldt, der in diesem Jahr am 14. September seinen 250. Geburtstag gefeiert hätte, verbindet, wird sie in einem 45-minütigen Vortrag berichten.

12 bis 16 Uhr – auf der Wiese vor dem Hörsaal, Station 10

9. Fest der Begegnung

Ein besonderes Highlight 2019 ist das „9. Fest der Begegnung“. Alle zwei Jahre präsentieren unsere ausländischen Mitarbeitenden ihr Heimatland und verzaubern Sie mit kulinarischen Köstlichkeiten und Traditionen aus aller Welt.

Bühnenprogramm

11:45 Uhr – Bühne vor dem Hörsaal, Station 9

Mario Lange

Eröffnung des Bühnenprogramms

Begrüßung durch den Ortsbürgermeister von Gatersleben Mario Lange, 5 Minuten.

11:50 Uhr – Bühne vor dem Hörsaal, Station 9

„Buntes Programm“ der Kindertagesstätte „Sonnenschein“

Unsere Kleinsten präsentieren Ihnen ein 20-minütiges „Buntes Programm“. Sie singen, sie tanzen, sie versprühen gute Laune.

12:15 Uhr – Bühne vor dem Hörsaal, Station 9

Chor Gatersleben

Chor Gatersleben

Mit einem 20-minütigen musikalischen Programm erklingen Gaterslebener Stimmen. Der Chor Gatersleben nimmt sie mit auf eine melodiöse Reise.

13:15 bis 14:45 Uhr – auf der Wiese gegenüber dem Hörsaal, Station 8

Landespolizeiorchester Sachsen-Anhalt

Mit seiner hohen klanglichen Qualität, seinem breitem Repertoire und vielen neuen Ideen hat das Landespolizeiorchester Sachsen-Anhalt nicht nur in den verschiedenen Regionen Sachsen-Anhalts viele Freunde gefunden. Es ist weit über die Landesgrenzen hinaus ein sympathischer Botschafter unseres Landes und seiner Polizei. Auch im Ausland begeistern die Orchestermusiker mit dem guten Ton unserer Polizei Zuhörer jeden Alters. Die musikalische Bandbreite des Orchesters reicht von klassischer Musik bis hin zur zeitgenössischen Musik, von populärer Blasmusik bis hin zum Swing und lässt somit seine Konzerte zu einem sich lohnenden Erlebnis werden. Die 30 professionellen Musiker leisten dabei unter ihrem Orchesterleiter Polizeihauptkommissar Uwe Streit auch einen wichtigen Beitrag zur polizeilichen Präventions- und Öffentlichkeitarbeit in Sachsen-Anhalt.

Führungen

Unsere Führungen und Experimente sowie das Angebot für Kinder starten fast alle um 11:15 Uhr und um 12:30 Uhr. Sie werden von unseren Mitarbeitenden wie gewohnt am Treffpunkt vor dem Hörsaal an Station 2 abgeholt und starten von dort aus gemeinsam zum Labor, ins Gewächshaus oder ins Feld.
Es wird auch Ausnahmen geben, die zu einer anderen Uhrzeit oder an einem anderen Treffpunkt starten. Bitte beachten Sie dies bei ihrer Planung. Alle Uhrzeiten und Treffpunkte stehen bei dem jeweiligen Angebot.
Außerdem gibt es eine Vielzahl an Dauerangeboten, die rund um die Uhr ab 11 Uhr stattfinden.

7 Uhr – Haupteingang an der Pforte Nord, Station 3

Vogelstimmenführung

Prof. Dr. Udo Conrad begibt sich mit Ihnen auf ganz besonderen Stimmenfang. In der Frühe führt er Sie durch die IPK-Gartenanlagen und reagiert spontan auf die Singvögel, die Ihnen an diesem Morgen begegnen werden.

11:15 und 12:30 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal, Station 2

Feldführung durch die Vermehrungs- und Versuchsflächen der Genbank

Erleben Sie #Pflanzenvielfalt live im Feld. Peter Schreiber nimmt Sie mit zu den Vermehrungs- und Versuchsflächen der bundeszentralen Ex-situ-Genbank und zeigt Ihnen die erstaunliche Diversität der in Gatersleben erhaltenen Kulturpflanzen.
Dauer: mind. 60 Minuten

11:15 und 12:30 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal, Station 2

Führung durch den Staudengarten

Ute Schröder und Corinna Schnapka zeigen Ihnen den in Blüte stehenden Staudengarten und verraten die Geheimnisse der Landschaft.

11:15 und 12:30 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal, Station 2

Gewächshausführung

Jürgen Marlow nimmt Sie mit in Gewächshäuser des IPK Gatersleben und zeigt Ihnen die Anzucht der Pflanzen.

11:15 und 12:30 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal, Station 2

Führung durch die Botanischen Vergleichssammlungen

Dr. Klaus Pistrick ist der Herr über das Herbarium sowie über die Samen- und Fruchtsammlung und die Ährensammlung. Auf aufwendige Art und Weise sammelten die Wissenschaftler schon seit Anbeginn der Institutsgeschichte Muster auf so genannten Sammelreisen in aller Welt. Diese werden aufwendig verwahrt, katalogisiert und erhalten. Wozu? Diese Frage beantwortet Ihnen Dr. Pistrick bei dieser Führung.

11:15 und 12:30 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal, Station 2

Bundeszentrale Ex-situ-Genbank am IPK

Besichtigung der Genbank

Eine Abkühlung gefällig? – PD Dr. Andreas Börner zeigt Ihnen nicht nur einen Teil der 150.000 eingelagerten Samenmuster in der -18 °C kühlen #Genbank. Die Aufgaben der bundeszentralen Ex-situ-Genbank umfassen außerdem die Erhaltung der Samen. Das beinhaltet die Keimfähigkeitsprüfung und nach der Ernte das Trocknen, Reinigen und erneutes Einlagern des wertwollen Guts.

11:15 und 12:30 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal, Station 2

Automatisierte Vermessung von Pflanzen – Führung durch die Pflanzenphänotypisierungsanlagen und die Pflanzenkulturhalle

Prof. Dr. Thomas Altmann und Dr. Astrid Junker zeigen Ihnen, wie in der Forschung eine automatisierte Vermessung von Pflanzen funktioniert und weshalb dies für die Wissenschaft eine wichtige Rolle spielt. Sie nehmen Sie außerdem mit in die weltweit einzigartige Pflanzenkulturhalle, wo Wetter zu Forschungszwecken unter wiederholbaren Bedingungen simuliert werden kann.

11:15 und 12:30 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal, Station 2

DNA-Sequenzierung: Mit Hightech den „Buchstaben des Lebens“ auf der Spur

Dr. Axel Himmelbach und Susanne König kennen sich mit dem Alphabet des Lebens gut aus. Täglich bereiten sie Proben vor, um Sequenzen zu ermitteln und liefern damit einen wichtigen Beitrag zur Forschung. Wie umfassend diese Arbeit ist, erzählen sie Ihnen bei dieser Führung.

11:15 und 12:30 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal // Angebot eines Campusnachbarn, Station 2

Unterschiedliche Anzuchtbedingungen am Beispiel von Weizen

Am Beispiel von Weizen nehmen Sie unsere Campusnachbarn Susann Plath und Mario Schneider von der SU Biotec GmbH mit in ihr Gewächshaus und zeigen dort anhand einer Demonstration ihre Forschungsergebnisse zu den unterschiedlichen Anzuchtbedingungen.

11:15 und 12:30 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal // Angebot eines Campusnachbarn, Station 2

Vom Erdgas zum Biogas – Energiewende auf dem Campus

Guido Schulze Niehoff betreibt zusammen mit seinem Vater die auf dem ForschungsCampus Gatersleben liegende Firma Gut für Gatersleben GmbH. Das Leibniz-Institut profitiert ebenfalls von der Biogasanlage und bezieht einen Großteil seiner benötigten Energie aus dieser ansässigen Quelle. Eine große, technologisch aufwendige Anlage, die Ihnen vom Besitzer selbst anschaulich erklärt wird.

11:15 und 12:30 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal, Station 2

Elektronenrastermikroskopie

„Rasterfahndung“ in der Pflanzenwelt: Ein elektronenmikroskopischer Streifzug

Die Arbeitsgruppe „Strukturelle Zellbiologie“ ist wohl die Gruppe mit den teuersten und exaktesten Mikroskopen am Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung. Kommen Sie mit auf einen Streifzug durch die Pflanzenwelt.

11:15 und 12:30 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal // Angebot eines Campusnachbarn, Station 2

Besichtigungstour im Europäischen Zentrum für Weizenzüchtung der BASF Agricultural Solutions

Mehr über die Arbeit des European Wheat Breeding Center – BASF Agricultural Solutions erfahren Sie bei dieser Führung. Außerdem gibt es einen Infostand an der Station, der zu jeder Zeit besetzt ist.

Nur 11:15 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal, Station 2

Beschleunigte Pflanzenzüchtung mit Molekularen Markern

Dr. Martin Ganal, Geschäftsführer der SGS – TraitGenetics GmbH, führt Sie durch die Forschungslabore.

11:45 Uhr – im Hörsaal, Station 1

Vortrag: Von Vanille aus Holz zu Plastik aus Zuckerrohr – Bioökonomie, was ist das eigentlich?

Ina Volkhardt vom WissenschaftsCampus Halle – pflanzenbasierte Bioökonomie – erklärt anschaulich den Begriff „Bioökonomie“.

Experimente

Unsere Experimente und Führungen sowie das Angebot für Kinder starten fast alle um 11:15 Uhr und um 12:30 Uhr. Sie werden von unseren Mitarbeitenden wie gewohnt am Treffpunkt vor dem Hörsaal eingesammelt und starten von dort aus gemeinsam zum Labor.
Es wird auch Ausnahmen geben, die zu einer anderen Uhrzeit oder an einem anderen Treffpunkt starten. Bitte beachten Sie dies bei ihrer Planung. Alle Uhrzeiten und Treffpunkte stehen bei dem jeweiligen Angebot.
Außerdem gibt es eine Vielzahl an Dauerangeboten, die rund um die Uhr ab 11 Uhr stattfinden.

11:15 und 12:30 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal, Station 2

CASper CRISP und seine Freunde: Präzise Genscheren für die Pflanzenzüchtung

Die Arbeitsgruppe „Pflanzliche Reproduktionsbiologie“ nimmt Sie mit in die Labore und zeigt, dass Scheren nicht immer gleich Scheren sind.

11:15 und 12:30 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal, Station 2

IPK Meiose

Sex in Pflanzen

Die Arbeitsgruppe „Meiose“ klärt Sie auf.

11:15 und 12:30 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal, Station 2

IPK Tanz der Chromosomen

Tanz der Chromosomen

Die Bewegung der Chromosomen und die neuesten Forschungsergebnisse dazu zeigt Ihnen die Arbeitsgruppe „Chromosomenstruktur und -funktion“.

11:15 und 12:30 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal, Station 2

Vogelgrippeantigene aus Pflanzen

Es ging kürzlich erst durch die Medien: Vogelgrippeantigene wurden in Pflanzen produziert. Diese Forschung fand unter anderem am Leibniz-Insitut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung in der Arbeitsgruppe „Phytoantikörper“ statt. Erfahren Sie mehr zu diesem Thema. Dr. Hoang Trong Phan und Prof. Dr. Udo Conrad zeigen Ihnen, wie man solche Vogelgrippeantigene in Pflanzenextrakten nachweist und charakterisiert.

Kinderprogramm

Das Angebot für Kinder, unsere Führungen und Experimente starten fast alle um 11:15 Uhr und um 12:30 Uhr. Sie werden von unseren Mitarbeitenden wie gewohnt am Treffpunkt vor dem Hörsaal eingesammelt und starten von dort aus gemeinsam.
Es wird auch Ausnahmen geben, die zu einer anderen Uhrzeit oder an einem anderen Treffpunkt starten. Bitte beachten Sie dies bei ihrer Planung. Alle Uhrzeiten und Treffpunkte stehen bei dem jeweiligen Angebot.
Außerdem gibt es eine Vielzahl an Dauerangeboten, die rund um die Uhr ab 11 Uhr stattfinden.

Nur 11:15 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal, Station 2

Gewächshaus-Rallye für Kinder

Kathrin Tiemann schnappt sich Ihre Kleinen für eine Rallye durch das Gewächshaus. Im Wettkampf können die Kleinsten Preise gewinnen.

Nur 12:30 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal, Station 2

Gewächshausführung für Kinder

Kathrin Gramel-Koch führt Groß und Klein kindgerecht durch die Gewächshäuser und erklärt zum Beispiel, wie die Bewässerung funktioniert und wieso es für die Forschung so wichtig ist, dass die Pflanzen im Phänotypisierungsgewächshaus regelmäßig ihren Standort wechseln. Dauer: 30 Minuten.

Nur 12:30 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal, Station 2

„Der Natur auf der Spur“

Auf der Wiese ist was los. Mit allen Sinnen erkunden die Kinder zusammen mit Dr. Mona Schreiber, wie was krabbelt, zirpt und quakt.

11:15 und 12:30 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal, Station 2

Mitmachexperiment: Mais-Pilz-Interaktion zum Mitnehmen

Gemeinsam mit der Arbeitsgruppe „Biotrophie und Immunabwehr“ wird Kindern ermöglicht, Maispflänzchen mit pathogenem Pilz selbst zu infizieren und diese dann mit nach Hause zu nehmen, um dann die Symptomentwicklung über 3–7 Tage zu beobachten.

11:15 und 13:00 Uhr – Sammelpunkt vor dem Hörsaal, Station 2

Stickstoffversuche

„The Frozen Planet“ – Stickstoffversuche für Jung und Alt

Ein aufgeblasener Luftballon schrumpelt in Sekundenschnelle, eine Banane splittert. Wie ist das möglich? Dr. Manuela Nagel, Daniela Impe und Marion Grübe zeigen euch, wie die Dinge darauf reagieren, auf -196 °C abgekühlt zu werden. Wozu das Ganze? Die so genannte Kryokonservierung ist eine wichtige Methode zur Erhaltung von Pflanzenmaterial.

11:00 bis 13:00 Uhr – direkt im Grünen Labor Gatersleben, Station 5

Experimentieren im Grünen Labor

Wie bunt ist ein Filzstift? Wieviel Vitamin C ist im Orangensaft? DNA take-away – Die eigene DNA isolieren! Dr. Ute Linemann, Leiterin des Grünen Labors am ForschungsCampus Gatersleben, präsentiert zusammen mit ihrem Team vielfältige Experimente zum Mitmachen.

Rund um die Uhr ab 11 Uhr – Foyer vor dem Hörsaal, Station 1

Gen-Detektive und Pflanzengeflüster

Spiele und Rätsel rund um die Pflanzenzüchtung. Wer kennt sich besser aus als die Arbeitsgruppe „Quantitative Genetik“, die täglich für die Züchtung forscht?

Rund um die Uhr ab 11 Uhr – Foyer vor dem Hörsaal, Station 1

Pflanzenquiz

Das „PostDoc Board“ hält viele interessante Fragen für euch bereit. Dabei kann man auch noch viel dazulernen.

Rund um die Uhr ab 11 Uhr – Wiese vor dem Hörsaal, Station 9

Kinder basteln für Kinder

Die Kinder der Grundschule „Kaethe Schulken“ in Gatersleben unterstützen alle kleinen Gäste beim Basteln. Zur Verfügung stehen den Kindern dabei nicht nur Pappteller; die Gaterslebener Firma „neogrün“ unterstützt diese Station mit ihren Fingerfarben und Knete.

Rund um die Uhr ab 11 Uhr – Wiese vor dem Hörsaal, Station 9

Sandburg, Hüpfburg und Ponyreiten

Hier können die Kleinen im Sand buddeln, auf der Hüpfburg toben oder auf einem Pony reiten.

Rund um die Uhr ab 11 Uhr – Wiese gegenüber dem Verwaltungsgebäude, Station 7

Wasser Marsch!

Wem zu warm ist, der kann sich von der Freiwilligen Feuerwehr Gatersleben abduschen lassen.

Rund um die Uhr ab 11 Uhr

Unsere Dauerangebote, die rund um die Uhr ab 11 Uhr stattfinden, finden Sie hier. Es handelt sich dabei beispielsweise um Infostände oder Ausstellungen. Wir haben außerdem einen Flohmarkt und wie immer unsere Staudenbörse.
Das Dauerangebot für Kinder finden Sie oben im Angebot für Kinder. Neben unseren Dauerangeboten bieten wir noch unsere Führungen und Experimente an. Diese starten fast alle um 11:15 Uhr und um 12:30 Uhr. Sie werden von unseren Mitarbeitenden wie gewohnt am Treffpunkt vor dem Hörsaal eingesammelt und starten von dort aus gemeinsam.
Es wird auch Ausnahmen geben, die zu einer anderen Uhrzeit oder an einem anderen Treffpunkt starten. Bitte beachten Sie dies bei ihrer Planung. Alle Uhrzeiten und Treffpunkte stehen bei dem jeweiligen Angebot.

Rund um die Uhr ab 11 Uhr – im Hörsaal, Station 1

ErforschtCRISPR – Videopräsentation

Unser Vlog-Team „CRISPR/Gate“ präsentiert seine Youtube-Filme zum Thema CRISPR/Cas.

Rund um die Uhr ab 11 Uhr – Säulengang am Hörsaal, Station 9

Die wunderbare Welt der Heilpflanzen

Dr. Ulrike Lohwasser, Karin Baumann, Susann Eickmeier, Karina Krusch und Susanne Schmidt erklären die Wirkung und Einsatzgebiete von Heilpflanzen. Teeverkostung inklusive.

Rund um die Uhr ab 11 Uhr – Foyer vor dem Hörsaal, Station 1

Schätze aus dem Norden

Infostand: Die Arbeitsgruppe „Teilsammlungen Nord“ in Groß Lüsewitz und Malchow an der Ostsee repräsentiert die Außenstelle der bundeszentralen Ex-situ-Genbank und zeigt ihre Schätze.

Rund um die Uhr ab 11 Uhr – Foyer vor dem Hörsaal, Station 1

Poster-Ausstellung: Das Institut und seine Partner

Wie ist das Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung aufgebaut? Mit wem wird kooperiert? Netzwerke und Chancen werden in dieser Poster-Ausstellung aufgezeigt.

Rund um die Uhr ab 11 Uhr – Foyer vor dem Hörsaal, Station 1

Weitere Infostände im Foyer

  • Ausbildung am IPK
  • Arbeit und Leben am IPK
  • die Bildungsakademie Salzlandkreis stellt sich vor

Rund um die Uhr ab 11 Uhr – straßenseitig vor den Toren des ForschungsCampus‘, Station 5

Infostand von IT-Breeding

Dr. Lyudmyla Malysheva-Otto stellt die Firma IT-Breeding, Dienstleister für den Bereich der molekularen Pflanzenzüchtung, mit einem Infostand an ihrem Standort vor.

Rund um die Uhr ab 11 Uhr – straßenseitig vor den Toren des ForschungsCampus‘, Station 5

Infostand: Gentechnik ist Alltag

Zum Thema „Gentechnik ist Alltag“ präsentieren Ihnen der Innoplanta e.V. – Pflanzenbiotechnologie Nord-Harz/Börde und das Forum Grüne Vernunft e.V. an einem Infostand interessante Informationen.

Rund um die Uhr ab 11 Uhr – straßenseitig vor den Toren des ForschungsCampus‘, Station 5

Infostand: Quality Seed Testing Labor

Die Gartenland Produktion GmbH Aschersleben stellt an einem Infostand ihr Quality Seed Testing Labor vor.

ab 11:30 Uhr – Gewächshaus gegenüber dem Konrad-Zuse-Haus, Station 6

Ausgabe von Kräutern und Stauden

Wie jedes Jahr ein Publikumsmagnet: Unsere Kräuter- und Staudenbörse mit Spendendose von Jürgen Marlow und dem Gewächshausteam. Wie immer gilt das Motto: First come, first serve. Das heißt, sobald alle unserer vorbereiteten Pflanzen über den Tisch gingen, gibt es keinen Nachschub.

Rund um die Uhr ab 11 Uhr – Wiese vor dem Verwaltungsgebäude, Station 7

Flohmarkt

Stöbern Sie über unseren Flohmarkt. Es erwartet Sie ein Sammelsurium an interessanten Einzigartigkeiten und sie tun auch noch Gutes: Die Einnahmen kommen der Kindertagesstätte „Sonnenschein“ und der Grundschule „Kaethe Schulken“ in Gatersleben zu Gute.